Cultura e scrittura in lingua tedesca

UNIVERSITÀ DELLA SVIZZERA ITALIANA
A Mendrisio (Svizzera)

Chiedi il prezzo
Confronta questo corso con altri simili
Leggi tutto

Informazione importanti

  • Corso
  • Mendrisio (Svizzera)
Descrizione

Descrizione Wesentliche Ziele des Kurses sind das Erwerben von Kenntnissen zur deutschsprachigen Literatur der Gegenwart und das Verfassen eines fünfseitigen akademischen Essays von ungefähr 2500 Wörtern.

Informazione importanti
Sedi

Dove e quando

Inizio Luogo
Consultare
Mendrisio
Tessin, Svizzera
Visualizza mappa

Programma

Descrizione

Wesentliche Ziele des Kurses sind das Erwerben von Kenntnissen zur deutschsprachigen Literatur der Gegenwart und das Verfassen eines fünfseitigen akademischen Essays von ungefähr 2500 Wörtern.

Ausgangspunkt des Kurses ist eine interkulturelle Perspektive auf Literatur, die sich für Kulturunterschiede interessiert und versucht, über einfache Kulturgrenzen hinauszudenken. Der Begriff der Interkulturalität hat nicht nur mit Fremdsein und Andersheit zu tun, sondern auch mit Kulturtransfer und Globalisierung, mit Transnationalität und Transkulturalität, mit kultureller Diversität und Multikulturalismus. Im Mittelpunkt steht dabei das interkulturelle Potenzial von Literatur. Literarische Texte werden nicht mehr ausschließlich als Repräsentanten bestimmter Sprach- und Nationalkulturen aufgefasst, sondern als Werke der Interferenz, in denen sich internationale, intellektuelle und historische Überlagerungen feststellen lassen.

Ein bekanntes Beispiel einer solchen sich auf der Grenze verortenden Literatur ist Johann Wolfgang Goethes Gedichtsammlung West-östlicher Diwan, die durch die Werke des persischen Dichters Hafis inspiriert wurde. 1827 prägte Goethe den folgereichen Begriff der ‘Weltliteratur’, eine Literatur, die aus einem kosmopolitischen übernationalen Geist heraus geschaffen wurde. In einem interkulturellen Zusammenhang bedeutsame Autoren aus der deutschsprachigen Literatur der Gegenwart sind der im tschechischen Prag lebende und Deutsch schreibende Franz Kafka, der mehrsprachige in Bulgarien geborene Elias Canetti, die aus dem rumänischen Banat stammende Herta Müller, die türkisch-deutsche Autorin Emine Sevgi Özdamar sowie die aus Japan eingewanderte, zweisprachig schreibende Yoko Tawada.

Die Grundzüge des Themas sollen anhand von ausgewählten Texten, Spielfilmen und Audiomaterial im Laufe des Semesters erarbeitet werden.

Jede/r Kursteilnehmer/in wählt zu Beginn des Semesters in Absprache mit dem Dozenten ein in Bezug zu den Kursinhalten stehendes Thema. Im Laufe des Semesters finden im Anschluss an den Vorlesungs- und Übungsteil wöchentliche Gespräche in Form individueller Tutorate statt, in denen die Studierenden die Möglichkeit haben, inhaltliche Fragen und sprachliche Probleme fortlaufend zu klären. Der Essay entsteht somit in enger Zusammenarbeit mit dem Dozenten im Verlauf des Semesters.

Zum Schluss findet ein individuelles zirka 30minütiges die Kursinhalte und den Essay betreffendes Gespräch mit dem Dozenten statt. Die Schlussnote besteht aus folgenden Elementen: regelmässige Teilnahme (mindestens 80%) am Kurs und den wöchentlichen Schreibübungen = 7.5%; mündlicher Vortrag zu einem Thema, das in Bezug zum Kurs steht = 7,5%; Verfassen eines Essays = 50%; Schlussdiskussion = 35%.

Das Eintrittsniveau in den Kurs Cultura e scrittura tedesca ist B2.

Dieser Kurs kann alternativ zum Kurs Tedesco settoriale besucht werden.

Ausgewählte Bibliographie
Amodeo, I., Hörner, H., Kiemle, Ch., (Hrsg.) Literatur ohne Grenzen. Interkulturelle Gegenwartsliteratur in Deutschland. Porträts und Positionen, Helmer, Sulzach 2009.
Arndt, S., Naguschewski, D., Stockhammer, R. (Hrsg.), Exophonie. Anders- Sprachigkeit (in) der Literatur, Kadmos, Berlin 2007.
Bärfuss, Lukas, Hundert Tage, Wallstein, Göttingen 2008.
Bärfuss, Lukas, Koala, Wallstein, Göttingen, 2014.
Biondi, Franco, In deutschen Küchen, Brandes & Apsel, Frankfurt am Main 1997.
Biondi, Franco, Giri e rigiri, laufend, Gedichte, italienisch-deutsch, Brandes & Apsel, Frankfurt am Main, 2005.
Bozzi, P., Der fremde Blick. Zum Werk Herta Müllers, Königshausen & Neumann, Würzburg, 2005.
Canetti, Elias, Die gerettete Zunge. Geschichte einer Jugend, Hanser Verlag, München-Wien, 1977.
Canetti, Elias, Die Fackel im Ohr. Lebensgeschichte 1921-1931, Hanser Verlag, München-Wien, 1980.
Canetti, Elias, Das Augenspiel. Lebensgeschichte 1931-1937, Hanser Verlag, München-Wien, 1985.
Florescu, Catalin Florian, Der kurze Weg nach Hause, Pendo Verlag, Zürich, 2002.
Florescu, Catalin Florian, Der blinde Masseur, Piper, München, 2012.
Franzetti, Dante Andrea, Der Grossvater, Lenos, Basel 2013.
Gutjahr, O. (Hrsg.), Yoko Tawada. Fremde Wasser. Vorlesungen und wissenschaftliche Beiträge, Konkursbuch Verlag, Tübingen 2012.
Ivanovic, Ch. (Hrsg.), Yoko Tawada. Poetik der Transformation. Beiträge zum Gesamtwerk, Stauffenberg, Tübingen 2010.
Kafka, Franz, Gesammelte Werke in zwölf Bänden. Frankfurt am Main, Fischer Verlag, 1994.
Leskovec, A., Einführung in die interkulturelle Literaturwissenschaft, WBG, Darmstadt 2011.
Mecklenburg, N. Das Mädchen aus der Fremde: Germanistik als interkulturelle Literaturwissenschaft, München, Iudicium, 2008.
Mora, Terézia, Seltsame Materie, Rowohlt Taschenbuch Verlag, Reinbek bei Hamburg 2000.
Müller, Herta, Niederungen, Fischer Taschenbuch, Frankfurt am Main, 2011.
Müller, Herta, Die Nacht ist aus Tinte gemacht. Herta Müller erzählt ihre Kindheit im Banat, (zwei Audio CDs), supposé, Berlin 2009.
Müller, Herta, Reisende auf einem Bein, Rowohlt, Reinbek 1995.
Müller, Herta, Hunger und Seide, Rowohlt, Reinbek 1997
Özdamar, Emine Sevgi, Mutterzunge, Rotbuch Verlag, Hamburg 2006.
Özdamar, Emine Sevgi, Das Leben ist eine Karawanserei hat zwei Türen aus einer kam ich rein aus der anderen ging ich raus, Kiwi Paperback, Köln 2008 Rakusa, Ilma, Mehr Meer, Erinnerungspassagen, Droschl, Graz 2009.
Schami, Rafik, Reise zwischen Nacht und Morgen, Deutscher Taschenbuch Verlag, München 1999.
Tawada, Yoko, Sprachpolizei und Spielpolyglotte, Konkursbuch Verlag, Tübingen 2007.
Tawada, Yoko, Überseezungen, Konkursbuch Verlag, Tübingen 2006.
Tawada, Yoko, Abenteuer der deutschen Grammatik, Konkursbuch Verlag, Tübingen 2010.
Tawada, Yoko, Talisman, Konkursbuch Verlag, Tübingen 1996.
Zaimoglu, F., Kanak Sprak /// Koppstoff. Die gesammelten Misstöne vom Rande der Gesellschaft, KiWi Paperback, Köln, 2011.


Confronta questo corso con altri simili
Leggi tutto